AllGemeines

3.5. SchöpfungsRegeln

3.5. Die heiligen Regeln der Schöpfung
Die AllMutter ist die allem innewohnende LebensKraft und der Ursprung allen Seins,
die uns befähigt wirk-lich und wirk-sam zu leben und zu lieben.
Die unendliche Weisheit und unaufhörliche WiederGeburtsKraft der allmütterlichen Ordnung
ist in den 5 heiligen Regeln ausgedrückt, denen alles Sein und alles Leben folgt:

die Regel der BeStändigkeit = ‚Wie im AnFang so in Ewigkeit’*
die Regel der EntWicklung = ,Wie im Großen so im Kleinen’
die Regel der Fruchtbarkeit = ,Wie innen so außen’
die Regel der WiderSpiegelung = ‚Wie oben so unten’.
die Regel der Wandlung = ‚alles fließt’, ‚die Wasser sind die Rege-l’
(WasserStoff ist HauptBeStandTeil des Alls)

Es ist allmütterliche Weisheit und zugleich die höchste EinSicht,
dass alle Kraft von Frauen kommt und durch Frauen offenbart wird
Es ist die heilige VerAntWortung aller Menschen mit der ihnen anvertrauten LebensKraft
die Heiligkeit allen Lebens verlässlich zu beschützen und zu bewahren.
Denn jede MissHandlung zerstört Leben und verletzt die Regeln der Kraft.
Nach dem GeSetz der Zeit wird die ZerStörung selbst vernichtet werden.
Die heilige Weisheit und die Kraft der AllMutter sind jedoch von Geburt an vor jeglichem MissBrauch geschützt.
Wenn wir Menschen wieder wahrhaftig den heiligen Regeln des Alls folgen,
dann werden wir die wundervolle VerBundenheit allen Seins wieder bewusst wahrnehmen und sie miteinander feiern:
- die heilige Weisheit der AllMutter und ihrer Schöpfung
- die Kraft von GroßMutter Sonne, den JahresZeiten, der Dunkelheit und des Lichtes
- die Kräfte der ErdMutter und ihrer Schwestern, der WanderSterne
- die WandlungsKräfte des Mondes
- die UrKräfte von Luft, Wasser, Feuer, Erde
- die Kräfte der Stille und der Klänge
- die Kraft des Singens, Betens, Tanzens und des Feierns
- die eingeborenen Kräfte des Leibes und der Seele
- die weiblichen SchöpfungsKräfte:
die weiße Magie/Zauber des Eies in der Hülle der EiSchatzKammern
die rote Magie/Zauber der GeBärMutter und ihres MondBlutes
die schwarze (unsichtbare) Magie/Zauber des/r Mark/es der EiSchatzKammern
- die Kraft der Zeichen im All ( SternZeichen, Kornkreise, ...)

Die innerste KraftQuelle des Alls ist die UrKraft der fruchtbaren Leere,
die das UrGeHeimnis, das UnWissbare der Schöpfung in sich trägt.
Die ewige Ordnung des Alls ist durch fünf heilige Regeln allen Seins festgelegt,
die sich in den 5 SchöpfungsKräften widerspiegeln
und dadurch auch das ZusammenWirken der fünf UrKräfte beschreiben.

Die WiderSpiegelung dieser ZusammenHänge im menschlichen Sein
zeigt als innerste Quelle die Seele als vollkommene AllMutterKraft,
die ebenfalls die fruchtbare Leere des UrSprungs enthält und die Leib, GeFühle und Geist durchdringt.
Die ordnende Kraft der heiligen Regeln ist widergespiegelt im menschlichen Geist.
Die SchöpfungsKräfte drücken sich im Leib (und all seinen Regungen) aus.
Die UrKräfte spiegeln sich auch auf der Ebene der GeFühle wider.