AllGemeines

Die GroßMütter GrönLands:

Die GroßMütter GrönLands: Die Stimmen der Ahnen
Die Stimmen der Ahnen in aller Welt sprechen von einer Zeit, in der unsere Zeitrechnung zuende geht. Was bedeutet das? Angaangaqs Mutter Aanaa Aanaqqii antwortet: Jetzt haben wir Frühling, Sommer, Herbst und Winter, aber eines Tages wird es sie nicht mehr geben.
Angaangaq fügt hinzu, dass unsere Ahnen schon seit Ur-Zeiten davon sprechen, schon seit der Zeit, als noch hohe Bäume auf dem Gipfel der Welt standen. Dann kam die kalte Zeit und das Große Eis überzog das Land. Als das Eis anwuchs, zogen die Menschen fort und überwanden große Entfernungen auf dem Eis. Jahrtausende vergingen. Ganz allmählich zog sich das Eis zurück. Als die Ahnen wieder heimkehrten, gab es ihr einst von Bäumen bedecktes Land nicht mehr. Die Bäume hatten sich gelegt, und die Bäume, die das Heilige Feuer entfacht hatten, waren verschwunden. Die Menschen mussten Tierfett verwenden, um ihr Feuer zu zünden. Seit jener Zeit sagen die Ältesten, dass das Heilige Feuer eines Tages heimkommen wird zu den Menschen auf dem Gipfel der Welt.
Dann weit, weit entfernt sprachen die Hopi von ihrer Prophezeiung, dass eines Tages die Ringe aus vielen Ringen eins werden. Indem sich die Völker versammeln, wird der Ring größer und größer. Heute fehlt nur noch der Ring der Menschen vom Gipfel der Welt. Sie kommen zuletzt in den Großen Ring und wenn sie ihn betreten, wird die Prophezeiung der Ringe aus vielen Ringen lebendig. Jetzt ist die Zeit gekommen. Dieser Moment der Heimkehr des Heiligen Feuers zum Gipfel der Welt in Grönland ist lang ersehnt. Älteste aus aller Welt sammeln Asche aus ihren Heiligen Feuern. Indigene Völker der vier Himmelsrichtungen überreichen diese Asche in einer feierlichen Zeremonie dem Volk auf dem Gipfel der Welt. Die Ältesten Grönlands legen die Asche in die Heilige Feuerstelle und aus dieser Asche aus vielen Heiligen Feuern wird ein einziges Feuer mit den nun wieder wachsenden Bäumen Grönlands entfacht. Und so werden die Ringe aus vielen Ringen lebendig.
Die grönländischen GroßMütter werden anlässlich der Zeremonie der RückKekehr des heiligen Feuers in die Berge gehen um dort
- nach 20 000 Jahren!_ zum ersten mal wieder Bäume zu fällen
für das heilige Feuer.
Die Frauen werden sich in die SchwitzHütte zurückziehen um eine BotSchaft für die Welt zu empfangen. Anschließend weden sich die Männer in die SchwitzHütte begeben um Wege des ÜberMittelns
dieser BotSchaft zu finden. Am dritten Tag wird es BotSchaften zur spirituellen BeDeutung des Schmelzens des großen Eises geben.

http://www.fireandice2009.com/

Eis-Weisheit
Das Eis in den Herzen der Menschen schmelzen – darum geht es in den Lehren des Eskimo-Kalaallit Volkes, eine uralte Kultur die keinen Krieg kennt. Diese jahrtausende alten Lehren rufen uns dazu auf, den Abstand zwischen unserem Herzen und unserem Verstand zu überwinden: Durch Achtsamkeit und innere Kraft, durch Mitgefühl und Liebe, durch Mut und Güte – erreichen wir persönliche Transformation und globale Heilung für jetzt und alle Zeiten.
Es ist an der Zeit, unsere Stimmen und unsere Herzen zu vereinen, unseren Weg sicheren Schrittes zu gehen und das fehlende Gleichgewicht auf unserer Erde wieder herzustellen. Wir können nicht mehr warten. Mittels unserer Heilkreise kreieren wir Erfahrungen, die uns dazu ermächtigen, achtsamer zu leben und unsere Welt zu transformieren in dem wir das Eis in den Herzen der Menschen schmelzen, ein Herz nach dem anderen, ein Mensch nach dem anderen.

http://www.icewisdom.com