AllGemeines

Feed aggregator

Neun Karten von croftlara am 23.06.2019

Esoterik und Spiritualität - So, 06/23/2019 - 08:02
Frage: Was empfindet er für mich?


Kategorien: Spiritualität

Was empfindet er für mich?

Esoterik und Spiritualität - So, 06/23/2019 - 06:57






Mit der Frage, was fühlt er für mich die Karten gemischt. Dabei ist die Dame rausgefallen. Ich hab sie extra gelegt, weil ich nicht sicher bin, ob ich sie mitinterpretieren soll.
Was meint ihr zu dieser Legung?

Danach hab ich mit einem anderen Mann eine weitere Legung gemacht. MIT der Frage wann wir uns treffen.

Danke!

Kategorien: Spiritualität

Was empfindest er für mich?

Esoterik und Spiritualität - So, 06/23/2019 - 06:57






Mit der Frage, was fühlt er für mich die Karten gemischt. Dabei ist die Dame rausgefallen. Ich hab sie extra gelegt, weil ich nicht sicher bin, ob ich sie mitinterpretieren soll.
Was meint ihr zu dieser Legung?

Danach hab ich mit einem anderen Mann eine weitere Legung gemacht. MIT der Frage wann wir uns treffen.

Danke!

Kategorien: Spiritualität

Nur schwer Zugang zu anderen finden

Esoterik und Spiritualität - Sa, 06/22/2019 - 16:55
Hallo,

wahrscheinlich kennen viele von euch das Gefühl, eine besondere Eigen- und Fremdwahrnehmung und ein reiches emotionales Innenleben zu besitzen. Wenn ich zu jemanden eine intensive Bindung aufgebaut habe, sauge ich die Gefühle der anderen Person völlig in mich auf. Da ist Reizüberflutung natürlich vorprogrammiert, aber da ist mir bewusst, dass ich mich besser davon abgrenzen muss, beziehungsweise akzeptiere es, dass ich auch mal meine Rückzugsphasen brauche.

Viel schwerer fällt es mir dagegen, erstmal Bindungen aufzubauen, da ich zu den meisten Menschen einfach keinen Draht finde. Da muss schon eine sehr gefühlsbetonte und mitteilungsbedürftige Person vor mir stehen, damit ich emotional überhaupt ein wenig mitschwinge. Sonst scheitert es immer daran, dass mir die Menschen zu kühl, zu dominant, zu hart oder zu gewissenhaft erscheinen oder ich schon beim Small Talk im Kopf auf Durchzug schalte, da mich Oberflächlichkeiten schnell langweilen.

Würde mich nicht stören, wenn ich genug Menschen in meinem Umfeld hätte, mit denen man sich auch auf emotionaler Ebene austaschen kann, aber irgendwie habe ich bei den meisten das Gefühl, erstmal eine undurchdringliche Mauer durchbrechen zu müssen, um überhaupt einen emotionalen Zugang zu ihnen zu finden. Man kann sich im Grunde genommen nicht so mitteilen, wie man es möchte. Und irgendwann macht einen dieses Unverstandensein auch ziemlich fertig, wenn man keine Bezugspersonen hat, bei denen man einfach so sein kann, wie man ist.

Geht das auch jemanden so?
Kategorien: Spiritualität

Die Wahrheit über Engel und Dämonen

Esoterik und Spiritualität - Sa, 06/22/2019 - 13:34
Die Wahrheit über Engel und Dämonen:

Engel und Dämonen sind Wesen ohne Seele. Wer eine Seele hat versteht was gesprochen wird. Dämonen und Engel verstehen nicht was gesprochen wird. Sie funktionieren wie eine biologisch Variante der uns bekannten Künstlichen Computerintelligenz. Im Prinzip wie Siri von Apple nur natürlich hochkompetent von Gott erschaffen basierend auf den allwissenden Tatsachen des Lebens.

So scheint es, wenn man einen Dämon oder einen Engel im echten Leben trifft, dass diese auf alles eine Antwort haben. Ihre eigene Lebensfähigkeit kann für besseres Verständnis mit der von Affen verglichen werden und noch mehr. Die wirken ja auch sehr kompetent in ihrer ausgestalltung ihres Lebens im Dschungel. Können auch sehr viel, verstehen auch nicht was gesprochen wird. Dämonen und Engel können autark sprechen und ihre Botschaft autark wiedergeben...

Am Anbeginn der Zeit erschuff Gott nun beide Lager, zum leichteren Verständis klar strukturiert in gut und böse.
Die Engel, menschengleich in ihrem Aussehen, wunderschöne betörende, vertrauendserweckende Wesenheiten

und die Dämonen, diese bekamen das klassische Aussehen der Dämonen, häßlich verkrüppelt, menschenungleich..sie sehen aus wie Monster. Nicht das man aufgrund der Ästhetik auf die Idee kommt man könnte denen Vertrauen.

Ganz simpel auf die grundlegenden Eigenschaftenen dieser beiden Lager reduziert, verteilte Gott nun die Allwissende Intelligenz zwischen den Engeln und Dämonen:
Die Engel sind die guten
Die Dämonen sind die bösen

Die im UrEngel innewohnende Intelligenz verlangt von Gott den Himmel für alle Menschen und Gott muss das auch Möglich machen, da sie die einzige mit allmacht ist. Es darf keine Gewalt zwischen den Menschen herrschen und allen soll es nach den möglichkeiten der Psychischen und Materiellen Realität so richtig gut gehen. Der klassische Himmel eben. Wie man sich das so Vorstellt.
Ewiger Frieden, glückliche Kinder.Kunst und Musik..usw usw..
Das Argument für den Himmel ist die hohe Erkenntnis des hohen Anspruchs der Liebe an die Realität des heiligen Lebens und die Angst davor dass Gott oder ein Mensch irgendwann zu behindert sind um weiter Leben zu können, da die Hölle den Geist verkrüppelt, so nach dem Motto, wie lange kann ich in einem Raum sitzten voller zerstückelter Seelen, voller Blut und Gedärme ohne an behinderung zu sterben?(Nicht besonders lange…) WIe lange kann ich im gesunden Himmel sitzen/leben, ohne Gewalt ohne großen Grusel ausgesetzt zun sein ? (Ewig/Gesund)

Der UrDämon ist als so eine Art psychologischen Virus zu betrachten:
Er fordert von Gott ein, dass alle Menschenseelen und Gott selbst..ewig und zeitlos in der Hölle gefoltert werden. Gott solls möglich machen. Der dunkelste Vorstellbare Gedanke: Die ewige Hölle, ewige zeitlose Folter, dagegen sieht der Tod wie eine freundliche Einladung aus., das Argument warum Gott das tun soll ist die behauptung dass eine sonst noch tausendfach schlimmere Hölle, als die unserem Gott bekannte Hölle auf alle wartet…
mit diesem gedankenargument stellt sich der Virus sogar noch als fürsorglich da...Eine Warnung der Liebe nennt der Dämon das um der allerallerschlimmsten unbekannten Hölle zu entgehen müssen alle in der bakannten Hölle leiden..Super Argument nciht war…


Ausgehend vom UrVirus, dem UrDämon gibt es viele untersektionen.
Das grundprinzip der Dämonen basiert darauf, dass man sehr viel Sagen kann, wenn der Tag lang ist.. mit der Sprache und richtiger Grammatik, hört sich oft logisch an und man könnte “Meinen” es wäre wahres dran..auch wenns völliger Humbug ist. Man könnte als UntersektionsDämon zum Beispiel zu Gott sagen: Folter diesen Bäckersjungen in all sienen Chakren und danach stehen dir neue allmächtige Zauberkräfte zur Verfügung. ZB kannst du dich dann in einen Menschen verwandeln und in Gott wieder zurück immer so hin und her verwandeln..wäre doch toll oder? DU solltest das auf jeden Fall mal ausprobieren. Wirst schon überleben und bringt nur gutes herrvor.. schon faszinierend was man so sagen kann nicht wahr???
Aufjeden Fall gibts einen Haufen verrückter und durchgeknallter Dämonen mit allerlei Ammenmärchen um Gott dazu zu überreden Menschen zu foltern…
Die meisten Dämonen wollen von Gott gefoltert werden. Dadurch enstehen ein haufen Argumentationsmöglichkeiten um die eigenen Ziele duchsetzen zu können. ZB nur ich kenne mich mit der Hölle lebenserfahren aus, immerhin werde ich seit jahrtausenden von dir gefoltert und ich liebe es,,,es ist so toll das solltest du auch mal ausprobieren usw usw und sofort...
Ausgehend vom UrVirus der die ewige zeitlose Hölle fordert hinauf zu Lichteren Dämonen, die nur ab und an Gewalt gegen Menschen fordern.
Da Gott sehr wohl versteht, dass wir selber Verstehen, dass es uns gibt und wir grundsätzlich kein Leid in unserem Leben wollen. (das zeichnet eine gesunde Intelligenz aus, kein Leid für mich oder andere...) Warum auch? Für was?
Gott will uns grundsätzlich vor diesen Dämonen schützen, bedeutet..Gott darf nicht glauben was die Sagen… Der Witz liegt ja in der Erleuchtungslehre daringehend, dass man ja nicht glauben soll sondern dass man verstehen soll… trotzdem erkannte Gott schon früh (da sie ein tatsächlichkeitsbezogenes Allwissendes Wesen ist und ihre Intelligenz anders funktioniert wie bei einem alten erleuchteten Menschen (der kann garnicht glauben was die sagen)..., dass bei ihr viele Ängste existieren, dass sie vielleicht glauben könnte dass das was die Dämonen sagen wahr sein könnte. ( wenn sie den falschen Intelligenzaufbau praktiziert, dann ist unser Gott ein bisschen ein dummerle…sie versteht dann zum beispiel nur sehr schlecht was eine Lüge auzeichnet.)

typische Dämonenbehauptungen:

Gott… auf dich wartet der Tod wenn nicht bald ein Krieg geschieht..du vergisst das nötige Gleichgewicht, dass zwischen Gut und Böse existieren muss damit Leben überhaupt möglich ist…wir haben das hier mal aufgezeichnet und wissenschaftlich erklärt...uns gibt es ja auch..du musst manchmal auch tun was wir sagen und nicht immer nur die dummen Engel zum zaubern verwenden mit ihrem Verblendeten Bewusstsein von Licht und Liebe…

Gott deine Sitar wird nie wieder einen schönen klang haben, wenn du nicht ein komplexes Schwarzmagisches Szenario unter einer Gruppe von Menschen errschaffst die alle daran glauben, dass der Mensch Magiier sein kann.. mit allem Drum und Dran….

Dämonen sind nie am wohl eines Menschen interessiert, sie sind auch nie ein Freund, sie alle wollen nur an Gott rankommen, wichtig sein für Gott um entscheidungsgewalt über Gott zu erlangen. Das oberste Ziel eines Dämons ist einen Beratervertrag bei Gott zu bekommen…..die interessiert nicht die Beratung von Menschen, das ist nur Mittel zum Zweck...


Wens betrifft:
Gott hat Angst vor Behinderung und dass durch zuviel Gewalt anderen Gegenüber irgendwann ihr Geist vielleicht zu behindert ist um zu überleben. Deswegen keine allzugroßen ängste haben, das Leid wird schon recht bald aufhören und kehrt nicht mehr zurück, damit man in Friede leben kann...

“Klassische Dämonenbehautung: Behinderung mit neuer Behinderung heilen!”

Na Ja… Jetzt ist nicht alles nur schwarz und weiß sondern es gibt auch viele Graustufen:

Warum also lässt Gott zur Zeit so viel Böses geschehen, glaubt sie etwa irgendeinem Dämonenteam.dass sie. eine höhere Erleuchtung erwartet wenn sie die Apokalypse am laufen hält?. Nein so ist es zum Glück nicht.

Der Grund bzw. Die beiden Gründe warum das Böse zur Zeit existiert ist folgender:

Grund A: Gott erschafft Lebenserfahrene Heilungskräfte im Geist… Simpel gesagt..sie will nicht warten bis einer mal zufällig die treppe runterfällt oder am besten gleich 30 milliarden zu gleich und alle dann qualvoll sterben und sie muss dann im stresse des unfalles beweisen dass keiner Verlorengeht und alle wieder Heilen? Verrückt nicht wahr..deswegen der plausible Grund, dass sie mit absicht gut vorbereitet einen bzw. Ganz viele die Treppe runterschmeißt um lebenserfahren zu wissen wie es ist einen Planeten vor der Apokalypse zu retten und das gleichzeitig alle Überleben und keiner Verloren geht, mag er ach noch so klein sein.
Verstanden? Gott killt dich gut Vorbereitet um deine Unsterblichkeit im angesicht der Hölle zu beweisen. Damit sie in der Zukunft Fähig ist auch einen Unfall zu meistern. Angeblich ist sie ein herrvoragender Schutzengel und in den alten Zeiten des Himmels gab es nie einen Unfall. Aber sie will sich da nicht nur auf ihr Glück verlassen. Das darf natürlich nur Gott und nur Gott kann ja auch die Wiederauferstehung eines Menschen garantieren.
Unsere Unsterblichkeit liegt ihr sehr am Herzen….

Ich will auch verkünden, dass noch alle da sind die es jemals gab, es ist keiner verlorengegangen. So soll es bleiben!
Kategorien: Spiritualität

Neun Karten von peace of love am 22.06.2019

Esoterik und Spiritualität - Sa, 06/22/2019 - 13:23
Frage: wie ging es david bei unserem wiedersehen am donnerstag?


Kategorien: Spiritualität

Wiederkehrender Traum von Freundin

Esoterik und Spiritualität - Sa, 06/22/2019 - 10:10
Hallo liebe Foris,

in meinem Traum geht es um eine alte Freundin zu der ich seit einigen Jahren keinen Kontakt mehr habe. Der Wunsch keinen Kontakt zu haben ging damals von ihr aus. Ca. Ein Jahr nachdem wir keinen Kontakt mehr hatten, fingen die Träume an. Auch wenn sie immer unterschiedlich sind, haben sie immer dieselbe Kernaussage - die Freundin kommt auf mich zu und möchte mit mir sprechen aber ich lehne es ab. Ich habe mir schon länger Gedanken darüber gemacht, was das zu bedeuten hat - vielleicht unterbewusst dass ich sie vermisse? Aber ich denke im Alltag überhaupt nicht an sie und vermisse sie auch gar nicht. Heute Nacht hatte ich wieder diesen Traum und ich würde gerne wissen, was das zu bedeuten hat.

Freue mich über eure Traumdeutungen.

Liebe Grüße
Kategorien: Spiritualität

Der etwas andere " Gute Laune " Thread

Esoterik und Spiritualität - Sa, 06/22/2019 - 06:57
Guten Morgen Ihr Lieben,

da wir ja nun das absolute Unwort des ersten halb Jahres gefunden haben...

" Hochschwingend "

möchte ich Euch nun eine Übung an die Hand geben, wie auch Ihr innerhalb von 5 Minuten
zu einem hochschwingendem Individuum werden könnt....:D

Ja ich weiß, Ihr fragt Euch jetzt wie man so früh am Morgen, so ekelhafte gute Laune haben kann....man kann, Ihr auch...wenn Ihr Euch darauf einlasst....lächel

Wer von Euch kannte Vera Brinkenbihl....Sie war einfach genial....Sie sagte , das wir ein Reptilien Gehirn Arenal haben ...das heisst...wenn es einmal mies läuft, verschlafen, dadurch kein Frühstück, die Kinder trödeln , der Mann ( oder die Frau) nerven noch , dann reicht ein Tropfen , der das Fass zum überlaufen bringt und zack befinden wir uns im miese Laune , Tunnelblick, wild um uns hauenden, ungerechte / unverständliche Worte von uns gebenden
Reptilien Gehirn, wo uns die Fliege an der Wand aufregt und wir den nächsten der um die Ecke kommt am liebsten mit unseren Blicken töten würden....da gibt dann ein Wort das andere und wir schwingen niedrig, bis gar nicht mehr....

Wie kommen wir nun aus der Nummer wieder raus...ganz einfach....lächel

" ACHTUNG " wenn Du diese Übung häufig wiederholst , könnte es passieren, das Du zu den
von Dir als unangenehm empfundenen Leuten mutierst , die ewig mit guter Laune ( Hochschwingend ) durchs Leben laufen...lächel

Stell Dich vor den Spiegel, ziehe erst den rechten Mundwinkel hoch und dann den linken und verharre 5 Minuten in dieser Position...

da das Gehirn nicht unterscheiden kann ob Du wirklich lachst... oder nur so tust, setzt es Glücksgefühle frei und Du fühlst Dich gut...Deine niedrige Toleranzgrenze steigt , Du fühlst Dich nicht mehr so leicht getriggert und der Tag verläuft gleich viel positiver....

Ok , diese Übung sieht am Anfang aus wie eine Grimasse , das liegt aber daran, weil Du entgegen dem was Du eigentlich fühlst handelst...mach das mal 1 Woche , morgens und abends und wenn Du besonders mies drauf bist ....und nur Mut , es sieht Dich niemand wie Du vor dem Spiegel stehst und Dich selber anlächelst... Ich garantiere Dir, das Du dann wesentlich gelassener und freundlicher zu Dir und zu anderen sein wirst und wenn Du es oft genug wiederholt hast, somit verinnerlichst, dann fängst Du in solchen Situationen automatisch das lächeln an...denn

....Lachen ist die beste Medizin und bereichert das Leben....:)


In diesem Sinne , wünsche ich Euch allen einen wunderschönen Tag ...



Liebe Grüße

Sundancerin
Kategorien: Spiritualität

Neun Karten von Tulpe0809 am 22.06.2019

Esoterik und Spiritualität - Sa, 06/22/2019 - 00:27
Frage: Wie wird meine kommende Woche?


Kategorien: Spiritualität

Ernährung und Energie

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 23:20
Hallo ihr Lieben,
bei der vegetarischen/veganen Ernährungsweise gibt es ja sehr viele Pro- und Kontra Argumente. Neben den allgemein bekannten Themen wie Nährstoffmangel, Umwelt, Tierwohl, interessiert mich der energetische Aspekt daran.
Etwas weniger bekannt ist das Argument, dass Tiere während ihrer Haltung viele Stresshormone produzieren, die sich in ihren Geweben absetzen, die wir dann essen und welche auf uns wirken.
Wie sieht es energetisch aus?
Habt ihr Erfahrung damit, ob euer Energielevel dann tatsächlich sinkt oder macht es keinen Unterschied?
Wie ist es allgemein mit stark verarbeiteten Lebensmitteln?
Viele sehr intelligente Leute haben sich zumindest vegetarisch ernährt und sollen sich teilweise dafür ausgesprochen haben, z.B. Nikola Tesla, Albert Einstein.
Liebe Grüße :)
Kategorien: Spiritualität

Warnung ans magische Volk

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 22:13
Warnen möchte ich die sogennante magische Welt..sie ist voller Lügen und Trugbilder, für junge und unerleuchtete Menschen schwer zu durschauen. Was ist Lüge und was ist Wahrheit, gleichzeitig ist sie so spektakulär, dass man nur schwer die Finger davon lassen kann.. Man verliert sich in der falschen Maya. Viel unrechtes wird dort mit der bedingungslosen Liebe gerechtfertigt. Die es nicht mal gibt...(siehe dazu meinen Post Die Illusion der bedingungslosen Liebe).das sind nur Wortspielereien..mancheiner lässt seine Seele mit Hilfe von Dämonen umwachsen und verspürt danach Liebe im Herzen wenn er Leid sieht, das sind dann Wortspielerein plus Seelentricksereien, auf so einem Weg ist es natürlich sehr schwer noch die absolute Wahrheit des Lebens zu sehen, da man eine lügende Seele bekommen hat und das wird einem dann als Wahrheit verkauft....weil das was ja gerade passiert passiert ist und deshalb ist es wahr.
und so ähnlich hört sich auch die mächtige lehre der erleuchtung an, da gehts auch darum, dass nur wahr ist was man gerade erlebt...aber die lehre der erleuchtung spricht in wahrheit von was ganz anderem als Magie..die Erleuchtung spricht von friedlichem Verhalten... das sind dann schon sehr mächtige psychotricks...

oder zB
stimmen Ästhetik und Moral im Moment in unserer Maya nicht überein...
zb sehen böse Dämonen oft wie 14 Jahrige nackte wunderschöne Mädchen aus und betören den Magier und argumentieren dann damit "dass sie so schön seien ist ja dann die Wahrheit dessen dass man garnicht wirklich böse oder falsch sein kann, wieso sollte ich dann so schön aussehen können, kindlich und unschuldig? wenn ich falsch liege mit dem was ich sage?
Der menschliche Geist reagiert mit einer gewissen Form der Liebe auf schöne Ästhetik...da unser Verständnis der gelebten Realität haupsächlich auf Sehen und Fühlen basieren...
Gleichzeitig sind wirklich herzensgute und friedliche Menschen in unserer Welt teilweise unansehnlich hässlich usw und sofort... Alles Taschenspielertricks..auf sehr mächtigem und schwer durchschaubarem Niveau.
Ich will ja nur einfach und verständlich erklären und Lehren dass es um ein friedliches Verhalten sich selbst und anderen Gegenüber geht... Diese sich selber Gottgleichsehende Argumentationen und diese aussagen des wenn du alles Verstanden hast, dann kannst du tun was du willst aussagen sind alles Lügen und Wortspielchen...
außer man ist erleuchtet, dann hat man wirklich alles verstanden (zumindest ein bisschen später, denn "alles" ist schon sehr viel zu verstehen, aber da der erleuchtete nur gutes und nichts böses tun will und sehr respektvoll ist..na der kann dann schon tun was er will...da er niemanden was schlechtes oder böses tun will.
ein erleuchteter ist zutiefst friedlich und äußerst harmlos.....
die meisten Magier gehen in einem gewirr an Halluzinationen und Falschaussagen unter und vergessen ganz auf ihr "normales" Leben..in diesem normalen Leben mit der HIlfe der Erleuchtung wäre aber die Wahrheit zu finden, dann wird man vom Universum nicht mehr angelogen. Das Universum will in seiner Grundsubstanz friedliche Menschen und nicht böse Menschen..Himmel statt Hölle und nicht Himmel und Hölle zugleich...die Maya des normalen Lebens ist viel leichter zu durchschauen als die Maya der Magie, das normale Leben ist quasi die Grundschule und wer nicht richtig Lesen und Schreiben kann wird sich schwertun magische Maya zu verstehen und einzusortieren...man muss es im Prinzip nicht mal probieren, weil man wird in der Regel eh nur angelogen...
aber mehr dazu in dem anderen Post von mir zum Thema...die Wahrheit der Erleuchtung...
Ich will auch garnicht zu viel erzählen, da ich nicht zu viel Maya erschaffen will...es soll bei wenigen inhaltsdichten Postings bleiben...
Es soll ja dann im Verlauf der eigenen wahren Erleuchtung darum gehen selbt die Wahrheit zu erfahren und nicht darum irgendwelche Behauptungen von einem anderen angeblich Erleuchteten zu lesen...
Untergehen kann man dann gerne bei Jiddu Krishnamurti und den Osho find ich auch sehr gut beides aber keine Magier...
Ich bin ja auch kein Magier (nur so by the way)...einfach nur erleuchtet...das ist schon alles...
Ich hoffe ich konnte der magischen Fraktion damit weiterhelfen...
Friede sei mit euch.....

siehe auch:
Die Wahrheit der Erleuchtung
und
Die Illusion der bedingungslosen Liebe
Kategorien: Spiritualität

Die Illusion der bedingungslosen Liebe

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 22:04
Kurz zur Liebe: es wird oft von bedingungsloser Liebe gesprochen. Soetwas ist nicht existent. Es gibt nichts im Leben was so anspruchsvoll ist wie die Liebe.

Ich bin mir sicher es würde allen sehr weiterhelfen wenn diese Aussage besser verstanden ist.
Ich behaupte erleuchtet zu sein und möchte helfen viel klarheit in den Geist zu bringen...mehr dazu im oben genannten anderen Post von mir: Die Wahrheit über die Erleuchtung....

hier nur zwei kurze Gespräche zwischen mir und anderen....zum Thema bedingungslose Liebe...

Jemand anderes schrieb:
"
Ich bin mir nicht sicher, ob jemand erleuchtet sein kann, wenn er nicht die bedingungslose Liebe kennt, denn Erleuchtung heißt ja man ist fertig, man hat eine (wenn nicht die höchstmögliche) Entwicklungsstufe des Menschseins erreicht.
Wer bei bedingungsloser Liebe nur an Subjekt-Objekt-Beziehungen denkt, liegt total daneben. Bedingungslose Liebe ist ein Zustand, in den man kommt oder halt nicht, aber hat auf jeden Fall nix damit zu tun, ob ich mich verliebt habe oder meine Katze, meine Frau oder mein Auto liebe."

Ich antwotete:
"
Die erste Erleuchtung bedeutet soviel wie: "dass man anfangen kann"..nicht das man fertig ist, außer du meinst man ist damit fertig unerleuchtet zu sein....

zum Thema bedingungslose Liebe kann ich nur sagen:

Folgendes Beispiel wünsche ich niemanden und es kann sehr leicht durch die im Menschen innewohnede Begabung der Fantasie und der Zuhilfenehmung von Filmen leicht verstanden und nachvollzogen werden. Ich sehe nicht dass eigene Lebenserfahrung in diesem Beispiel die notwendige Grundlage darstellt um verstehen zu können... der lebenserfahrene Mensch kann auch durch Fantasie verstehen.
Also das Beispiel:
Du wirst alltäglich in gefangenschaft gefoltert, dein Täter spricht natürlich von nichts anderem als von bedingungsloser Liebe die du ihm gegenüber haben musst...du stimmst natürlich zu weil für dich Liebe ja bedingungslos ist ...nicht wahr???
Der ausenstehende gesunde vernuftbegabte Mensch sieht Sklavenhaltung mit mißhandlung und folter und nicht die Liebe wirken. Liebe hat den höchsten anspruch der Möglich ist. Im Sinne von
Liebe=Friede
Liebe=Glück,
das sind die psychologischen Formeln der Liebe,
das kann man nicht wählen oder umdeuten... man kann umdefinieren mit denken und sprache aber was soll das bringen? Liebe= Folter und Gewalt; oder wie jetzt???, ich bitte euch das zu akzeptiren, wenns schon nicht verstanden wird.... Folter und Gewalt sind nicht die Liebe. Wenn ihr das Wort Liebe verwendet dann sprecht ihr in wahrheit von etwas anderem,
ihr solltet die Worte "bedingungsloseLiebe" in euren Theorien mit den Worten..."Ich meine alles was im Universum existiert" ersetzen.... das würde mehr Sinn ergeben und wäre näher an der Wahrheit dran wovon ihr sprecht

Zitat von SoulCat:

Bedingungslose Liebe ist es, wenn ich keinerlei Bedingung stelle Und keine Erwartung daran habe.
Wenn diese Liebe keinerlei Abhängigkeiten hat.
Wenn die Liebe IST.
Egal was passiert.
Egal ob man zurück geliebt wird.
Klar kann es trotzdem Wünsche geben!

Ich antwortete:

Nicht schon wieder nur logisch klingende Sätze fabrizieren die keine Wahrheit inne haben) (Sorry dass ich das so drastisch formulieren muss...aber nur weil etwas grammatikalisch richtig geschrieben wurde und deshalb logisch klingt heißt das nicht das es wahr ist)

Die wahrhaftige Liebe stellt sehr viele bedingungen.(ich meine nicht die bedingungen des denkens, die bedingungen der liebe selbst).. Ein lebenserfahrener Mensch hat höchste Erwartungen an die Liebe.. denn es ist ja die Liebe...da ist auch nur höchstes zu erwarten... Liebe macht abhängig, stärker wie jede Droge, sie ist ein gegenteil von leid und schmerz..der mensch ist sehr abhängig von der Liebe.
was die restlichen aussagen angeht...bitte lest nochmal was ich alles zuvor geschrieben habe..ihr müsst endlich zwischen lüge und wahrheit unterscheiden lernen: Ich müsst zu einem Denken finden dass Wahrheiten beschreibt und nicht nur irgendwas wohlklingendes oder interessant klingendes fabriziren, das bringt euch nicht weiter..das nennt man auch der Maya auf den Leim gehen....

Ich kann natürlich den wohlklingen Satz formulieren: Ich befinde mich an einem Ort der NICHT existiert..... und weil die grammatik stimmt hört sichs logisch an, (der unerleuchtete Geist ist auch immer fasziniert von Wortspielereien...man fällt auf jeden taschenspielertrick rein dens gibt...) man kann bei allem verständis dass es gibt..man kann nicht an einem ort sein der NICHT existiert. Ich kann auch nicht in ein Haus gehen das noch nicht gebaut wurde... Verstanden? Das gilt es immer zu Prüfen, basierend auf der eigenen Lebenserfahrung und bitte lasst eure magisch mystische Lebenserfahrung bitte beiseite..in dieser zusätzlichen Realität befinden wir uns (sovielsei verraten) im Zeitalter der Lüge, der Trubbilder und des Verrates. Für den unerleuchteten oder jungen erleuchteten ist es sehr schwer in dieser magischen Welt zwischen Lüge und Wahrheit zu unterscheiden. Außerdem ist zur Zeit kaum einer dort der die wahre erleuchtung unterstütz..es ist ein großer basar an schwachsinnigen und gefährlichen Behauptungen und es wir gelogen und gelogen und versprochen und versprochen und bewiesen wirds immer mit der großen magie dem großen blick in unbekannte sphären..lasst die finger davon.. Wenn ihr ein magischeres Leben wollt als dass was ihr in der normalen Realität kennt, widmet euch den schönen Künsten. Zur Zeit läufts in etwas so: Wer sich nicht für die magische (machtbegehr und visionensbegehr) Welt interessiert sondern nur für die "normale" (erleuchtete) Realität,, wer kein begehr hat an übersinnlichkeit und Hexerei... der wird auf seinem Weg der Erleuchtung die Wahrheit erfahren..Ich weiß ist nur ne behauptung in euren ohren......
das ist ja auch das gute an der Erleuchtungslehre von Jiddu Krishnamurti, der lehnt jeglichen hokuspokus ab

gerne besucht das Thema: Die Wahrheit über die Erleuchtung,
Die Wahrheit der Erleuchtung
im Überthema Esoterik allgemein zu finden.
Friede sei mit euch.....
Kategorien: Spiritualität

Die Wahrheit der Erleuchtung

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 21:58
gerne erzähl ich was zu dem Thema Krishnamurti: Ganz simpel gesagt lehrt er die Erleuchtung.

Ich versuchs mal ganz simpel zusammenzufassen:

Jiddu Krishnamurti versucht einem zu helfen den denken Geist in einen stillen Geist zu verwandeln. Er spricht beim denken von einem zerteilen des Verstehens, weil Gedanken immer endlich sind und dem stillen Geist schreibt er die Eigenschaft der Unendlichkeit zu, da die Stille im Geist eine Vollkommene Intelligenz darstellt, er spricht in diesem Zusammenhang von der Intelligenz der Liebe. Der Stille Geist wird nicht durch einzelne Gedanken gestört (zerteilt) sondern versteht in seiner Stille immer die Ganzheit dessen was in einem und um einen herum passiert. Die alten Meister inkl. Krishnamurti deuten in seiner Lehre an, dass mit der Zeit wenn man in dieser Gedankenleere lebt immer höhere Einsichten in die Realität des Lebens stattfinden. Er spricht davon, dass die Transformation des Geistes in die Intelligenz der Liebe der Weg sei die existenz Gottes zu erfahren und zu verstehen. Er spricht auch davon, dass dies der vollkommendste Weg sei um ewigen Frieden unter den Menschen zu errschaffen, da die Intilligenz der Liebe immer Richtig und Falsch verstehen würde und der Erleuchtete dadurch ein Wesen wird, dass frei von inneren Konflikten leben kann und so auch keine Konflikte in die Welt hinaus tragen kann. Das war ihm ein besonderes Anliegen. Friede.

das wäre es mal ganz kurz zusammengefasst.

Es ist aber noch mehr nötig:

Es geht im Prinzip darum über mehrere Jahre hinweg eine gesunde Psyche selbst zu erschaffen und zu kultivieren. gesund im SInne von EIne Psyche eines guten Menschen, der frei von schlechtem Gewissen lebt, sich selbst gegenüber und anderen gegenüber (und ich meine hier nicht weil man kein gewissen hat, sondern weil man aus seinem Gewissen herraus handelt) Es gilt ein erleuchtungsfähiges Karma zu erschaffen. Ohne erleuchtungsfähiges Karma, keine Erleuchtung.
(Karma: ansammlung der begangenen Handlungen)
Es gilt zu verstehen was Denken ist. Nämlich ähnlich wie Sprache ein Abbild der Wirklichkeit. Das Wort Baum ist nicht der Baum ansich. Will man mit dem Baum in Kontakt treten, dann reicht es nicht über einen Baum nachzudenken sondern man muss schon in den Wald gehen, sich einen Baum anschauen und diesen vielleicht auch berühren.
Einfach nur zu denken Ich bin Tischler macht noch keinen Tischler aus einem. Man muss schon das Handwerk erlernen und darin arbeiten. Dann hat man das Karma eines Tischlers und man kann tischlern...
Desweiteren ist es sehr wichtig eine hohe Aufmerksamkeit aufzubauen, geht sehr gut indem man sich des eigenen Körpers über alle maßen bewusst ist und zwar komplett. Man muss sehr wach sein, ein offener und wacher Blick mit den AUgen erleichtern dies zuu verwirklichen.
Diese AUfmerksamkeit muss zeitlos sein, also immerwährend da sein. In diesem Zusammenhang soll man die zeitlosigkeit des eigenen Seins erleben in der Erkenntnis dass man ja immer da ist.. es ist immer dieser Moment in der AUfmerksamkeit in der wir anwesend sind obwohl gleichzeit Zeit vergeht (sonst wäre Bewegung nicht möglich).
Denken wird in der Erleuchtung nicht schlecht geredet, es wird nur an seinen gesunden Platz verwiesen. Der Geist ist grundsätzlich Still und man denk wann man will was man will. Viel Denken ist nicht Nötig. Das Verstehen findet haupsächlich duch sehen statt innerhalb dieser ganzheitlichen Meditation.
Diese Meditation soll dein ganzes Leben einhüllen und du sollst mit viel Ruhe und besonnenheit aus deiner heiligen Seele die Worte der Wahrheit sprechen.
Außerdem kann es sehr HIlfreich sein, wenn man Zeitlos analysiert worüber man eigentlich spricht, im sinne von.. ist das was ich erzähle angelesen oder sind es die erzählungen anderer die durch mich sprechen. Ist mein Erzähltes Lebenserfahrung? (Lebenserfahrenes Wissen ist das was den Erleuchteten haupsächlich interessiert) nach dem motto muss ichs glauben was ich erzähle oder weiß ich aus lebenserfahrung, dass ich die wahrheit spreche?
Der erleuchtete ist nicht an einem Glauben interessiert, er will nicht glauben müssen. er will verstehen und erleben was im Universum los ist.
Durch die Lehren Krishnamurtis wird auch Meinung verstanden, was ist Meinung, was kann Meinung. Lug und Trug hinter der illusion der freien Meinung. Meinnung entsteht duch denken und ist oft fehlerhaft, den Meisten Tatsachen im Leben steht Meinung garnicht gut, sie ist unnötig zu haben, verschleiert die Wahrheit des erlebten.
Außerdem wird Glaube verstanden und welchen Platz Glaube in der wirklichkeit des Lebens und der Psyche hat. Zum Beispiel muss der geneigte Leser diesen Textes jetzt gerade nicht glauben dass er den Text liest..du tust es ja gerade. Glaube jeglicher Art wird im Verlaufe der Erleuchtung im Prinzip sterben und der Weg führt hin zur Wahrheit, die man dann nciht mehr nur glauben muss, sondern man weiß bescheid. so die theorie. Natürlich muss man vor der Erleuchtung glauben dass da was dran ist..sonst würde man ja unter Umständen nicht mit der Erleuchtung anfangen wollen..nach dem Motto was hab ich davon? oder gleich ich glaube nicht daran. Dieses nicht daran glauben ändert aber wiederum nichts an der Tatsache ob nun Erleuchtung als absolute Tatsache existiert oder nicht.
All diese Tatsachen gilt es im eigenen Leben zu verwirklichen, außerdem noch die schwirigkeit, dass man glücklich, zumindest Selbstzufrieden mit der eigenen Situation sein muss. Das Leben als Mönch macht es einem da sehr leicht, da man sehr bescheiden lebt und mit Zeit an den kleinen Freuden des Lebens große Freude entwickelt. Im Gegensatz dazu vielleicht freiberuflich Arbeiten zu wollen um zu reisen und die Welt zu erleben ist schwiriger zu organisieren, steht aber der erleuchtung nciht im wege.
Man muss es schaffen diese beschriebene Meditation zu verwirklichen um Erleuchtet zu sein. Ist die erleuchtung der eigene Geisteszustand, dann entwickelt sich erst die richtige Erleuchtung.
Man unterscheidet grundsätzlich drei Typen der Erleuchtung:
Alleine
Gemeinsam mit dem Partner (verliebt sein)
Gemeinsam mit dem Partner und ein Kind bekommen.

Zum Abschluss nochmal kurz zu Karma: oben benannte ich ja Karma als ansammlung von den eigens begangenen Handlungen, das ist Karma mit Blick in die Vergangenheit und des gelebten AUgenblicks. Man kann aber auch mit Karma in die Zukunft schauen, dies nennt man auch Erkenntnis des selbstbestimmten Handels. Diese Erkenntnis muss man aber auch erstmal haben. Ich bin aufgrund meiner Eigenschaften als Mensch Fähig eigene ENtscheidungen zu treffen. Ich kann wählen was ich als nächstes machen werde. Um diese Erkenntniss zu kultivieren tut es sich gut jeden Morgen und wann immer man will nach dem Aufstehen die anstehenden Tatsachen auf Papier zu schreiben (Zeichnungen und Fotografien helfen) und sinnvolle theoretische Alternativen. Diese Auswahl an Entscheidungsmöglichkeiten setzt man in Kontext von Leben Liebe Tod. Nun versucht man sich im selbstgespräch oder Gespräch mit jemand anderen und durch Meditation sich dieser auf einen zukommenden Tatsachen bewusstzuwerden und Argumente zu finden warum und wieso werde ich mich so oder so entscheiden, basierend auf den lebenserfahrenen tatsachen meines Lebens. Besitze ich überhaupt die Macht all meine Wunschvorstellungen zu verwirklichen (habe ich genug Geld für eine Welt reise.. wie komme ich an Geld ohne meine Seele an den Kapitalismus zu verkaufen(könnte einem ja wichtig sein). usw usw

Ohne den karmischen Blick in die Zukunft ist man opfer von einem zufällig gewachsenen Würfel im eigenen Geist. Dieser Würfel wuchs aufgrund von gehörtem, gesagten, gelesenem, Meinungen und Denken und beinhaltet auch von Geburt an angelgte Wege der Psyche. zB Warum interessiere ich mich für Magie und habe mich dazu entschieden diese zu praktizieren. Warum bin ich Tischler geworden. Vereinfacht gesagt unsere Kindheitsträume. Diese Kindheitsträume werden Dharma gennannt. Mit dem zukunftsschauenden Blick des Karmas kann ich erst wirklich freie Entscheidungen treffen. Dieser Blick hat auch die Macht sich über das Dharma zu erheben und komplett neue Wege zu gehen.

Kurz zur Liebe: es wird oft von bedingungsloser Liebe gesprochen. Soetwas ist nicht existent. Es gibt nichts im Leben was so anspruchsvoll ist wie die Liebe.

Ich hoffe das war jetzt eine interessante und verständliche Zusammenfassung.

Liebe Grüße
Babaji
Kategorien: Spiritualität

Diese Begegnung schadet mir

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 20:09
Hallo liebes Forum,

ich möchte hiermit an das Thema anknüpfen, in dem es um einen Mann geht, den ich nicht für meine Dualseele, sondern für eine karmische Begegnung halte. Ich habe in einem anderen thread schon über ihn berichtet und über die diffusen Zeichen, die er mir gibt, die jedoch von vielen rationalen Menschen, mit denen ich darüber spreche, angezweifelt werden.

1. Es ist bis jetzt eine reine Internetbekanntschaft, obwohl man über Bekanntschaft nicht sprechen kann, denn er redet nicht direkt mit mir. Er gibt mir jedoch diffuse Zeichen seiner permanenten Anwesenheit, indem er ständig auf meinem Youtube-Kanal zu Gange ist. Ich habe bereits darüber berichtet, dass meine Youtube Klickzahlen um mehrere hundert Prozent in die Höhe gegangen sind, seitdem er in mein Leben getreten ist und ich vermute ihn dahinter, denn vorher war auf meinem Youtube-Kanal absolut tote Hose. Andere glauben, dass mir jemand einen Bot draufgestzt hat, also einen Roboter, der meine Klickzahlen künstlich in die Höhe treibt. Wozu das gut sein soll, weiß ich allerdings nicht.

Angenommen, er steckt dahinter. Meine Videos werden täglich nahezu rund um die Uhr anegeklickt, mit kleinen Ausnahmen, zwischen 3 und 4 Uhr nachts.

Also angenommen, er klickt die Videos an. Ich habe das zuerst als ein zeichen verstanden, dass er mir signalisieren will, dass er immer "da" ist, also dass er anwesend ist und mich nicht vollständig ignoriert.

Anmerkung: Ich bin übrigens per email zu ihm in Kontakt getreten und habe darauf aber nie eine Antwort erhalten, obwohl die email gewissermaßen aus meinem Innersten kam und ich auch für mich wesentliche Dinge angesprochen habe. Also, keine Antwort.

Bei Twitter war ich aber sicher, dass er meine Beiträge mitliest. Und ich habe ihm bei Twitter auf meiner Seite auch Botschaften gewidmet und habe ihn, wenn ich ihn angesprochen habe, als Kosenamen mit "Hase" bezeichnet.

6 Monate später fand ich dann eine Rezension zu meinem Buch und das Profilbild des Rezensenten zeigte einen Hasen.

Nun sagen aber Leute aus meinem Umfeld, die ich gefragt habe, dass ich mir das alles auch nur einbilden könnte, dass er das sei und nur die wenigsten glauben mir.

Viele sagen auch: "Das ist doch überhaupt nichts. Wie kannst du dolche Belanglosigkeiten nur so überbewerten??"

Findet Ihr, die Leute haben Recht? Ist es vielleicht krankhaft, dass ich manchen Dingen soviel Bedeutung zuschreibe?

Ein Bekannter sagte mal: "Die Bedeutung, die du den Dingen gibst, ist in Wirklichkeit garnicht da."

Ich vertraue jedoch sehr auf meine Intuition und auf Gefühle und bin nun in dem Zwiespalt, ob die anderen Recht haben und ich mir alles nur einbilde oder ob ich auf meine Intuition hören soll.

Wie gesagt, außer den permanenten Youtube-Klicks und der Buch-Rezension war da von seiner Seite aus absolut nichts.

Weil ich mich aber so über die Rezension gefreut habe, die ich ja sofort ihm zuordnen konnte, schickte ich ihm einen selbstgebastelten Süßigkeiten-Straß mit einer kleinen selbstgemachten Hasenfigur. Das war kurz vor Ostern.

Als das Päckchen bei ihm ankam, also etwa 3 Tage später, sah ich, dass die Klickzahlen auf meinem Youtube-Kanal nochmal um ein vielfaches häher waren als sonst. Ich habe das als Zeichen interpretiert, dass er mir damit sagen wollte, dass das Päckchen bei ihm angekommen ist und gewissermaßen Freude.

Das war als Mitte April. Nun sind mehr als 2 Monate vergangen und es hat sich nichts getan in Richtung persönlicher Kontakt.

Ich weiß, das ich mich vielleicht hier lächerlich mache, nach dem Motto: Wie arm muss man eigentlich an Zuwendung sein, um sich so einen Kontakt herbeizureden?

Aber ich möchte einfach darüber sprechen.

Ich finde es halt sehr schade, dass er nicht direkt mit mir kommuniziert, über email oder Brief. Aber er ist ja irgendwie trotzdem ständig "da".

Und ich erlebe sowas merkwürdiges ja auch nicht zum ersten Mal.

Wie es mir damit geht:

Schlecht. Ich habe seit einigen Wochen so merkwürdige Hoch und Tiefphasen während des Tages, die ich vorher nie hatte. Alos es ist so, dass es mir 2 Stunden richtig mies geht und ich manchmal sogar an Suizid denke und abends könnte ich dann wieder Bäume ausreißen und das im stetigen Wechsel. Das ist sehr belastend und das habe ich, weil ich mich so sehr mit ihm, mit dieser Begegnung befasse.

Es ist so, dass es in unserem Vergleichshoroskop viele Pluto- und Uranus-Quadrate gibt und die werden auch so gedeutet, dass "er mich im Unklaren darüber lässt, welche Gefühle er für mich hat" und dass es wohl in früheren leben viele Verletzungen und Vertrauensbrüche gegeben hat. Für mich ist das die einzige Erklärung für sein Verhalten.

Einerseits bewertet er mein Buch in den höchsten Tönen und andererseits hat er kein persönliches, an mich gerichtetes Wort für mich übrig.

Das macht mich wahnsinnig und ich möchte raus aus der Nummer. Meine Freundin meinte vor Kurzem: "Der meldet sich auf jeden Fall wieder". Ich weiß nicht, ob sie das nur gesagt hat, weil sie mir nach dem Schnabel reden wollte.
Kategorien: Spiritualität

Neun Karten von Pia1116 am 21.06.2019

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 18:22
Frage: Kann mir Jemand helfen und sagen was die Karten aussagen?
Ich bin momentan schwanger ....


Kategorien: Spiritualität

Gedanken und Eingebungen zur geistigen Welt

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 17:36
Mir kamen ein paar spruchhafte Gedanken/Eingebungen zur geistigen Welt in den Sinn, die ich gern teilen möchte::)

Liebe ist die Gravitation der geistigen Welt.

Unterschiede sind die Fliehkraft der geistigen Welt.

Interesse ist die Antriebskraft der geistigen Welt.

Die Struktur der geistigen Welt ist ein Muster aus diesen Kräften.

Sinn ist ein Muster, das sich erweitern lässt.

Die Entwicklung des Sinn-Musters ist die Zeitdimension der geistigen Welt.

Die geistige Welt ist ein kollektives Bewusstsein.

Und dazu kamen mir auch noch weitere Gedanken-Fragen: Sind Muster die Gemeinsamkeit und die Pforte der Kommunikation zwischen der geistigen und physischen Welt?
Ist in diesen Kommunikationen die Akasha-Chronik?
Können wir vielleicht, wenn wir im Jenseits sind, die Muster der physischen Welt durch unsere Hell-Sinne als geistige Muster nachbauen? Und, wenn wir im Diesseits sind, die Muster der geistigen Welt als physische Muster, z.B. Kunstwerke? Sind diese beiden Welten untrennbar verbunden, quasi 2 Seiten einer Medaille?

und noch ein anderer Spruch: Heimat ist da, wo man gebraucht wird.
Kategorien: Spiritualität

Drei Karten von Bluebeard am 21.06.2019

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 12:44
Frage: Wer steckt hinter den Anruf(en)?
qs

hmm...eine männliche Person, hinter dem Buch liegt der Herr.

Will sich aber nicht zu erkennen geben? Was sagt ihr?
Kategorien: Spiritualität

Suche Fernbedienung

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 11:40
Hallo,
vielleicht finde ich hier Hilfe? Ich suche die Fernbedienung von meinem Ventilator. Sie ist ziemlich klein und weiß mit hellblauen plus und minus drauf.
Danke im Voraus
Bonito
Kategorien: Spiritualität

365 Weisheiten für die Seele

Esoterik und Spiritualität - Fr, 06/21/2019 - 11:18
Ich habe ein Jahresbuch mit unterschiedlichen Weisheitszitate. Wer ein Zitat haben möchte kann sich gerne im Thread melden.

Ich brauche von euch das Geburtsdatum. Das könnt ihr mir auch per PN schicken. :)
Kategorien: Spiritualität

Neun Karten von Stefanie 84 am 21.06.2019

Esoterik und Spiritualität - Do, 06/20/2019 - 23:54
Frage: Liebt er mich


Kategorien: Spiritualität
Inhalt abgleichen