AllGemeines

8. Über das AllVerBundenSein

Alles im All ist liebende allmütterliche Kraft,
die alle Wesen und alle Wirklichkeiten miteinander und mit der allmütterlichen Quelle verbindet.
Die heilige Acht spiegelt das VerBundenSein aller Wesen in Raum und Zeit,
- in der heiligen allmütterlichen Ordnung.
Schöpfung ist AllVerBundenSein.

'Jeder Ort dieser Erde ist heilig.
Wir sind Teil der Erde und sie ist Teil von uns.
Die klaren Wasser in den Flüssen sind das Blut unserer Ahnen.
Die Luft ist kostbar, denn alles Sein teilt den gleichen Atem:
die Pflanzen, die Tiere, die Menschen.
Die Luft teilt ihren Geist mit allem Leben, das sie nährt.
Was sind wir Menschen ohne die Tiere?
Ohne Tiere würden wir sterben aus seelischer Einsamkeit.
Was immer den Tieren geschieht, geschieht auch den Menschen.
Alle Wesen sind verbunden.
Die Erde ist unsere Mutter – wir sind ihre Kinder.

Was der Erde widerfährt, widerfährt auch den Kindern der Erde.
Wir wissen: die Erde gehört nicht den Menschen - Menschen gehören zur Erde.
Alles Sein ist verbunden.
Was immer der Erde geschieht, geschieht auch den Kindern der Erde.

Menschen webten nicht das Netz des Lebens - sie sind nur ein Faden darinnen.
Was immer wir dem Netz des Lebens zufügen, fügen wir uns selbst zu.
Unsere Seelen kommen alle aus der einen Quelle...'

(übermittelt von Seathl,
Sohn der Scholitza aus dem Volk der Duwamish
und des Schweabe, aus dem Volk der Suquamish)

Wir sind alle Teilchen eines Leibes.
Der Sinn des eigenen Lebens wird von der AufGabe der eigenen Art für das große Ganze bestimmt.
Wir sind alle miteinander verbunden.
Wir sind wahrhaftig alle eins und urinnern einander, wer wir wirklich sind.
Die Fähigkeit VerAntWortung zu tragen zum Wohle des Ganzen nährt das Leben.
Was immer wir einem anderen Wesen zufügen, fügen wir uns selbst zu.

Wir sind verantwortlich für jedes durch uns und für uns geopferte Leben.
Jedes Wesen ist heilig.
Das BeWusstSein der Heiligkeit aller Wesen wurzelt im All-VerBundenSein
und ist heiliger Sinn und höchste ZweckMäßigkeit zugleich.
Alle Wesen wollen um ihrer EinzigArtigkeit willen geehrt sein.

Jede EntScheidung beeinflusst jedes Wesen.
Auch unsere WahrNehmung beeinflusst die Wirklichkeit.
Alles beeinflusst alles.
Alles ist miteinander verbunden und braucht die Kraft anderer Wesen.

TraumNetze sind das gemeinschaftliche GeDächtnis einer Art,
zu dem alle beitragen und aus dem alle entnehmen können.
TraumNetze befinden sich in und um alle LebeWesen.
Wahrgenommene TraumNetzKraft bewirkt gemeinschaftlichen ZuSammenSchluss.

AnhangGröße
8.immer lieben-über das allverbundensein.pdf96.24 KB