AllGemeines

5. Über die fünf heiligen Regeln

Die fünf heiligen Regeln der Schöpfung:
- BeStändigkeit
- EntWicklung
- FruchtBarkeit
- WiderSpiegelung und
- Wandlung
sind die GrundLage der Freiheit aller Wesen.

Alles, was wir uns im EinKlang mit den Regeln der Schöpfung vorstellen, kann wahr werden.

5.1. Die heilige Regel der BESTÄNDIGKEIT

- Über SelbstLiebe und SelbstVertrauen

Wie im AnFang, so in Ewigkeit:
Alles im All ist lebendig, schöpferisch und ewig.

Der entsprechende heilige Laut 'E' bedeutet auf der Ebene der Kraft:
'Rufe die AufMerksamkeit. Gib NachDruck.'
Dies entspricht im MutterLeib dem Rufen der Seele für das reife Ei.

Wir alle sind Töchter und Söhne der AllMutter, GeSchwister aller Wesen, Kinder der Ewigkeit.

Es ist unser VerMächtnis, uns selbst zu lieben und unsere Wahrheit zu leben.
Nur die sich selbst wahrhaftig lieben, vermögen auch andere zu lieben.
Dem Herzen vertrauensvoll zu folgen ist der Weg ins wahre Leben.
Wird die SelbstLiebe auf alle Wesen ausgeweitet,
offenbart sich im vergänglichen Wunder der irdischen Welt die Schönheit der Ewigkeit.
Liebe und Wahrheit gebühren allen Wesen.
Die Weisheit des Lebens offenbart sich in Liebe.
Liebe ist HerzKraft und der Weg ins Glück.
Liebe und Wahrheit ist die Kraft des Herzens.
HinGabe ist die Kraft des Selbst.
EinSicht ist die Kraft des Geistes.
ZuSammenWirken ist die Kraft des Leibes.
Weisheit ist die Kraft der Seele.

Ich öffne mich dem Leben und danke von ganzem Herzen.
Meine Liebe und meine Kraft wachsen in jedem AugenBlick.
Die Fülle der Liebe fließt mir von überall her zu.
Ich lebe meine Wahrheit und vertraue meiner Kraft.
Ich gestalte meine Wirklichkeit.
Ich bin.
Ich bin ganz.
Ich bin ganz heil.
Ich öffne mich dem Leben ganz.
Ich bin voller LebensKraft.
Die mir anvertrauten Gaben und Fähigkeiten entfalten sich spielerisch.
Ich weiß: alles, was geschieht dient meinem Wachsen.
Ich verstehe: Wachsen ist beständige VerÄnderung.
Ich wachse an den HerAusForderungen, die mir begegnen.
Ich danke für den Schritt, den ich jetzt gehen kann.
Ich nehme AbSchied von VerGangenem.
Ich lasse Altes hinter mir.
Ich streife ab, was mich einengt.
Ich lasse los.
Ich vertraue mich dem Leben an und öffne mich dem Kommenden.
Ich lebe in Liebe.

AnhangGröße
5.immer lieben-über die 5 heiligen regeln der schöpfung.pdf1.11 MB