AllGemeines

19.2 KalenderWissen

19.2. KalenderWissen der Völker zu 2012
1. Maya
a) Tzol-Kin („... - Sonne”): 260 Tage(und Nächte)
- entspricht der Dauer der menschlichen SchwangerSchaft
- entspricht der Zeit zwischen MaisAusSaat und Ernte
- zwei JupiterMonde haben einen 260-Tage-UmLauf
- ein SonnenUmLauf von Mars braucht 780 Tage (= 3 Tzolkin)
- 20 Tage sind ein Vinal (= ............
Der Tzolkin dient als persönlicher und astrologischer Kalender,
bestehend aus 13 TagesZeichen (SchöpfungsAbSichten) mit 20 Variationen/Aspekten.
Der erste Name eines Menschen war der Name des Tages der Geburt.

b) Tun („............“): 360 Tage (und Nächte)
- entspricht den 360° eines KreisUmLaufes im All
- hat 13-Stunden „Tage“
- jede dieser „Stunden“ besteht aus 13 „Minuten“
- jede dieser „Minuten“ aus 13 „Sekunden“
- jede dieser „Sekunden“ aus 13 Untereinheiten und so fort
Der Tun ist der heilige WeisSagungsKalender, der mit dem Tzolkin verbunden ist. Alle 52 Jahre/UmDrehungen stimmen die Tage dieser beiden Kalender überein, was mit einem großen Fest begangen wird, bei dem alle Feuer am NachMittag gelöscht und erst am nächsten Morgen wieder entzündet werden.
20 Tuns = 1 KaTun (=.............) = 7 200 Tage (= 19,72 SonnenJahre)

c) Haab (= ...........):
365,25 Tage (und Nächte) = 18 „Monate“ x 20 „Tage“+ 5,25 Tage/Nächte
- entspricht einem SonnenUmLauf der Erde
- bei den Maya nur für die FestLegung der AbGaben benutzt (?)

d) Long Count (MayaName ...........?)/True Count:
- misst die spirituelle EntWicklung der Menschheit in LangZeitRäumen
- die Maya-SchöpfungsGeSchichte Popol vuh (= Buch der GemeinSchaft) begann mit dem Tag 0.0.0.0.0
= 3113 vor christlich- astronomischer ZeitRechnung -
= 11.oder 13.08.3114 christlich-historischer ZeitRechnung
und endet am 21.12.2008 mit der ZerStörung aller, die nicht „erleuchtet“ sind
- 20 Tuns = 1 KaTun (=..............) = 19,72 Sonnen Jahre
- 20 KaTuns = 1 BakTun (=............) = ca. 400 SonnenJahre
- 13 BakTuns = 1 13-Baktun-Zyklus = 5 200Tuns = 5 125 greg. Jahre
(= 1/5 PräZession – Plejaden für PräZessionsMessung genutzt)
- kleinster EinKlang (Harmonie) sind 4 Tage
- 13 Töne der Schöpfung
- 20 SonnenSiegel (Zeichen)
- letztes KaTun begann am 12.19.0.0.0 = 05.04.1993,
Zeit der Reinigung für Erde und Möglichkeit der EntWicklung für Menschheit

In Kürze dazu ausführlicher,
bis dahin:
maya.at
mayanmajix
pan-germany
calleman

2. Azteken: SonnenStein
- 1 Sonne = 5 200 Jahre
- 5 Sonnen = 26 000 Jahre = 1 VorRücken des FrühlingsPunktes (PräZession)
- 1 KalenderKreis = 52 Jahre = 1 Himmel/1 Hölle mit 365 Tagen
= heiliger Brauch des Neuen Feuers
- 1. Sonne dauerte 676 Jahre = 13 x 52
- 2. Sonne dauerte 364 Jahre = 7 x 52
- 3. Sonne dauerte 312 Jahre = 6 x 52
- 4. Sonne dauerte 676 Jahre = 13 x 52
- 5. Sonne dauert ...... Jahre = .. x 52
- Teotitlan (=.............?)-Kalender endete am 01.05.1987,
dann begann die Zeit der Reinigung: 25-26 Jahre
- Tikal (=...............?)-Kalender endet am 02.04.2012

3. Cherokee:
- Mischung aus Maya- und AztekenKalender
- 260-Tage-Rad mit 20 TagesZeichen und Namen (Ähnlich den aztekischen)
- 1 Welt = 1 Sonne = 5 200 Jahre
- jetzt: Sonne des Reihers = aztekische Sonne der BeWegung
- Cherokee-Name für die höchste Kraft ist Yahowah (=......................?)

4. Dogon (Mali in SüdWestAfrika)
- Sigui-Kalender beruht auf UmLaufZeit von Sirius B (weißer Zwerg) um Sirius A: ursprünglich 49-50 Jahre, später auf 60 Jahre geändert
- Sirius A und B seien einst an Stelle der Sonne gewesen
- der dritte Stern der Dogon sei der „rote Zwerg“ – wurde 1995 als Sirius C „entdeckt“

Orientalisch-asiatische Kalender:
5. Vedische ZeitKreisLäufe (Veden = Wissen)
- die SonnWenden sind die KraftTore (Chakren) der MilchSchlange (Galaxie- griech.: Milch)
- WurzelChakra sei in Galaktischen Zentrum ((Schoß)) – nahe Schütze/Skorpion und Krone im AntiZentrum (?) – nahe Zwilling/Stier
- Erde sei auf der Ebene des 5.= KehlChakras und bewege sich zum 6. = inneres Auge
- (Sirius sei möglicherweise das galaktische 3. Auge)

- 4 Welt/Zeit-Alter (skr.: Yugas = Verbundenes, Paar, ),
die jeweils aus drei gleichen Teilen bestehen:
MorgenDämmerung, Tag und AbendDämmerung
1. Das wahre ZeitAlter (skr.: Satya=wahr +Yuga) - auch das Goldene ZeitAlter genannt
= 1 728 000 Jahre = 3 x 144 000 Jahre
((Zeit der Steine?? und Wasser?))
= 800 x 2 160 Jahre (2 160 = 1 Platonischer Monat)
(= 4 800 Jahre ?)
2. Das Silberne ZeitAlter ( skr.: Treta = drei ?, - Yuga)
= 1 296 000 Jahre = 3 x 108 000 ((Zeit der Pflanzen??))
= 600 x 2 160 Jahre
(= 3 600 Jahre ?)
3. Das Kupfer/Bronze-ZeitAlter (skr.: zwei = Dvapara - Yuga)
= 864 000 Jahre = 3 x 72 000 ((Zeit der Tiere??))
= 400 x 2 160 Jahre
(= 2 400 Jahre ?)

4. Das ZeitAlter der ZerStörung (skr.: Kali - kala = Zeit, WeltOrdnung, Schicksal, Tod, Schwarz/-Blau-Yuga) - sog. Eisen-ZeitAlter
= 432 000 Jahre = 3 x 36 000 Jahre ((Zeit der Menschen??))
= 200 x 2 160 Jahre
(= 1 200 Jahre?)

6. Chinesen
- 60-Jahres-Zyklen aus jeweils fünf 12-Jahres-Zyklen
- jedes Jahr ist nach einem der 12 Tiere und einem der 5 ErdZeichen (UrStoffe) benannt (Feuer, Wasser, Erde, Holz, Metall)
- am 23.12.2012 beginnt der WasserDrache
(griech.: draco = Schlange)

I Ching/Ging = MondKalender
- 64 HexaGramme (= 6 Linien/Zeichen) aus je drei Strichen und DoppelStrichen, die ein Paar bilden
- das zweite DreierPaar ist jeweils die UmKehrung oder der Spiegel des ersten
- 64 x 6 = 384 Linien = Tage = 13 MondMonate mit je 29,5385 Tagen = ein MondJahr
- 384 x 64 = 67,29 SonnenJahre = 6 kleine SonnenFleckZyklen
- 67,29 x 64 = 4 306 SonnenJahre = 2 TierKreisAlter
- 4 306 x 6 = 25 836 SonneJahre = 1 vollständige PräZession
(=VorRücken des FrühlingsPunktes)
7. Tamilen (SüdIndien)
- 60-Jahre-Zyklen,
- beruht auf altem Hindu SonnenKalender,
- beruht auf siderischem Jahr
- jedes Jahr trägt einen Namen : 2012 ist das Jahr des EntZückens
- MondKnoten (= Kreuzung von Sonne- und MondUmLaufBahn) rücken alle 18,61 Jahre vor = in indischer und islamischer AstroLogie als Kopf und Schwanz des Drachens (Schlange!) bezeichnet
- zur WinterSonnWende 2010 völlige MondFinsternis

8. Ägypten
- heliacaler AufGang des Sirius in der MorgenDämmerung kennzeichnete das Neue Jahr und die jährliche NilFlut

9. ZusammenFassung
- 2012 Ende der 4. Welt der Hopi und der Maya und der Beginn der 5. Welt
- 2012 Ende der 5. Sonne der Azteken
- alle alten Kalender enden in oder um 2012 oder beenden einen großen ZeitAbSchnitt
- die Zeit um 2012 ist grundsätzlich beschrieben mit tiefgreifenden VerÄnderungen: NaturGeWalten verändern das irdische Leben
und ein spiritueller EntWicklungsSprung der Menschheit sei möglich