AllGemeines

17.27. Mutter Shipton


17.27. Mutter Shipton (1486-1561 EngLand)

Die Zeichen werden für alle zu lesen sein:
Wenn Männer furchtbare Taten begehen und KinderLeben zerstören
indem sie sich Mädchen als Frauen zwingen.
Die Menschen werden von Rohheit, Gier und GeWalt besessen sein.
Die Oberen sprechen leere Worte und geben falsche ZuSagen.
Furchtbare Kriege werden geplant.
Eine gefährliche Züchtung, die SchüttelFrost hervorruft
und bei der keine Medizin hilft, lässt viele sterben.
Drei schlafende Berge werden erwachen
und Schlamm, Eis und Tod spucken.
ErdBeben werden Stadt um Stadt verschlingen.

Ein feuriger Drache werde sechsmal am Himmel zu sehen sein
bevor die Erde sterben wird.
Über sieben Tage und Nächte wird es ErdBeben und Fluten geben,
Schrecknisse und ÜberLebensKampf.
Wenn der Drachen Schwanz gegangen ist wird die Menschheit
die alte (zerstörerische) LebensWeise aufnehmen
und der Drache wird zurückkehren.
Die Meere werden die Küsten überfluten
und Menschen werden aus WasserMangel sterben.
Länder werden aufreißen und zerbrechen.
Wenige Menschen werden in kleinen Gruppen überleben
und die Menschheit wieder neu werden lassen.
Land wird aus dem Meer aufsteigen:
es wird sauber, weich und trocken sein,
frei von menschlichem Dreck – die neue Heimat der Menschheit.
Bevor die Menschheit neu entstehen ist eine silberne Schlange zu sehen, die unbekannte Menschen ausspeit,
die den Geist der künftigen Menschheit erleuchten
und mit Liebe befruchten wird.
Diese Menschen werden sich mit den bisherigen Menschen verbinden
und die Kinder mit der zweiten Sicht beschenken.
So wird die Menschheit demütig und anmutig werden
und das Goldene ZeitAlter wird beginnen.